Stellungnahme von Frank Knauer zu Corona und mehr

Zurzeit macht unsere Welt eine Periode durch, welche einerseits den mannigfaltigsten und gewagtesten Verschwörungstheorien Futter bietet und andererseits viel Spielraum für Prognosen und Spekulationen jeglicher Couleur erlaubt. Haargenau diese Konstellation macht meine Stellungnahme umso schwieriger. Wie soll ich eine Vorausschau wagen, während die Zeiten so unsicher sind? Wie sollen meine Darlegungen aussehen, während keiner von uns weiß, was das Morgen bringt? Doch wäre ich nicht ich, wenn ich in einer solchen Situation, voller Unsicherheiten und voller strategischer Diskontinuitäten, mich nicht hinstellte und einerseits von der hohen Kanzel und andererseits voller Demut postulierte! Spaß beiseite, meine Erklärung muss einer schwer bis überhaupt nicht vorhersehbaren Phase unsicherer Entwicklungen sowohl unserer politischen Belange als auch unserer Weltwirtschaft standhalten. Die politische Entwicklung ist unsicher, die geostrategische Entwicklung ist unsicher, die wirtschaftliche Entwicklung ist unsicher, die gesellschaftliche Entwicklung ist unsicher, die religiöse Entwicklung ist unsicher, die gesundheitliche Entwicklung der Weltbevölkerung ist unsicher, die demographische Entwicklung der Weltbevölkerung ist unsicher, was bleibt denn übrig?! Eine schwierigere
Ausgangslage für eine Vorausschau ist kaum denkbar. Dennoch, es hilft nichts, ich muss es wagen.
Nun, hier meine Sicht der Dinge und Aussichten:
In unserem konkreten Fall reduziert sich der Gehalt meiner Aussagen auf eine einzige Formel: Habt Ihr, in meiner Nähe und gemeinsam mit mir, mit Eurer Entscheidung, in CEHATROL Technology eG zu investieren, auf das richtige Pferd gesetzt, ja oder nein? Infolgedessen: Wo geht die Reise hin? Das wird der zentrale Gedanke meiner Ausführungen sein müssen.
Dessen ungeachtet, welchem Lager sich jeder von uns verschreiben möchte, ist generell davon auszugehen, dass nach einer gewissen Zeit von gewaltigen Turbulenzen, deren Dauer aktuell nicht vorhersehbar ist, manche Bereiche unserer Wirtschaft völlig zugrunde gehen, andere Bereiche neu sortiert (mit unsicherem Ausgang) und andere wiederum florieren werden. An dieser Stelle beschäftigt uns die Frage, ob irgendwelche allgemein gültigen Charakteristika auszumachen sind, gemäß denen es möglich wäre, in einer vorausschauenden Betrachtung ein Statement abzugeben, betreffend die exakte Zuordnung eines Fachbereichs bzw. eines Wirtschafts- oder Industriezweigs in eine der drei obig wiedergegebenen Kategorien. Das wird uns in der Folge der vorliegenden Ausführungen zu beschäftigen haben.
An dieser Stelle erlaube ich mir, eine Kurzbeschreibung der Daten und Fakten wiederzugeben:

Unsere Investitionen und Partner sind in folgenden Bereichen:

 Landwirtschaft (läuft)
 Wasser (läuft)
 Wasseraufbereitung (läuft)
 Desinfektionsmittel (Nachfrage größer als Produktionskapazitäten)
 Umweltschutz (?)
 Pharmazie (läuft)
 Medizin (voll ausgelastet)
 Energie (normal)
 Edelmetalle (Nachfrage größer als Produktionskapazitäten)
 High Performance Production (HPP) 100% ausgelastet
 Nanotechnologie (normal)

Meine drei großen Visionen Bezahlbares Wohnen, Bedingungsloses Grundeinkommen und planbare Rente ziehen sich durch alle Bereiche unserer Genossenschaft. Die darin enthaltenen Postulate (Gebot, in dem von jemandem ein bestimmtes Handeln, Verhalten verlangt, gefordert wird) gelten alle miteinander uneingeschränkt und fortwährend. Diese Tatsachen geben mir die Sicherheit, zu behaupten, dass wir uns auf dem bestmöglichen Weg befinden. Dessen ungeachtet, wie lange der Spuk brauchen wird, bis er sich halbwegs oder endgültig auflöst und wie die Welt danach aussehen wird, unterstelle ich, dass wir Lösungen und Konzepte brauchen werden, die unsere Ernährung sichern, die nicht mehr auf Teufel komm raus auf maßlose Globalisierung setzen, sondern die Nachhaltigkeit eher in der regionalen Versorgung und in dezentralen Wirtschaftskreisläufen sehen. (wir sehen aktuell, wie zerbrechlich unsere Versorgung von der Ferne ist), die den Umweltschutz de facto unterstützen und die uns letzten Endes die 17 SDGs (Sustainable Development Goals, zu deutsch Entwicklungsziele für Nachhaltigkeit) der UNO in die Realität umsetzen helfen. Daher bin ich der Meinung, dass wir für die kommenden Herausforderungen bestens aufgestellt sind. Aktuell sehe ich die positiven Zeichen von all unseren Partnern, die gegebenen Versprechen und unterschriebenen Verträge, wenn auch mit Verzögerung, eingehalten werden. Daher bin ich der festen Überzeugung das wir im Verlaufe des April zu einer beginnenden Normalisierung zurückkehren. Ich hoffe, mit den obigen Zeilen Eure Sicht für die aktuelle Situation ein wenig geschärft zu haben, Euch einen Einblick in unsere strategische Marktpositionierung gegeben zu haben und dadurch nicht zuletzt dazu beigetragen zu haben, Eure Überzeugung zu untermauern, dass Eure Entscheidung, in CEHATROL Technology eG zu investieren, eine Entscheidung war, welche die vor uns stehenden unsicheren Zeiten erfolgreich überdauern wird.
Ich wünsche allen Gesundheit und Wohlergehen, das ist in diesen Zeiten das Wichtigste.

Frank Knauer – Bevollmächtigter der Generalversammlung

ZurückWeiter